Dieter Hildebrandt und Gerhard Polt

Zur Feier des 50. Geburtstages der "Leipziger Pfeffermühle" am 21. März 2004 kamen Dieter Hildebrandt und Gerhard Polt nach Leipzig und wohnten - wie schon zuvor - im Galerie Hotel Leipziger Hof.



Dieter Hildebrandt, Gerhard Polt und Hausherr Klaus Eberhard (v.l.) Die kleine Brotzeit war schnell gegesssen. Doch intensive Gespräche hätten die beiden fast ihren Auftritt verpassen lassen ... zum Glück traten sie erst nach der Pause auf.     Fotos: Galerie Hotel Leipziger Hof



... im Hintergrund Martina Munse's Bild "Mimose M.", Öl auf Leinwand, 2000.


  
... Szenen eines Gesprächs



... beim "gestellten" Foto machten
Dieter Hildebrandt und Gerhard Polt bereitwillig mit.

Beide Künstler genießen höchstes Ansehen in Leipzig. Durch ihr intensives Bemühen - unter Einschaltung des damaligen österreichischen Bundeskanzlers Bruno Kreisky - gelang es ihnen zusammen mit ihrem Kollegen Werner Schneyder, ab 1985 Auftritte in Leipzig zu ermöglichen.


Wie hoch beispielsweise Dieter Hildebrandt diesen Auftritt in Leipzig im Jahre 1985 bewertet, kann man in seiner Biografie nachlesen: "Herausragendes Berufserlebnis: Gastspiel mit Werner Schneyder 1985 in Leipzig/DDR auf Einladung der 'Leipziger Pfeffermühle'."


Gerhard Polt kam erstmals 1986 mit der "Biermösl Blosn" nach Leipzig. In seinen Filmen der 80-iger Jahre, die heute Kultcharakter haben, hat er trotz großer Risiken Leipziger Kollegen mitwirken lassen, um ihnen zu helfen (ihren Pass erhielten die Kollegen meist einen Tag vor Abreise oder auch nicht). Seit diesen Tagen bestehen enge Freundschaften mit einer Reihe von Leipziger Künstlern.

Das Leipziger Publikum dankt es Ihnen bei Auftritten in Leipzig bis heute mit "standing ovations" - so auch jetzt wieder beim 50. Geburtstag der "Pfeffermühle".

Klaus Eberhard, Leipzig, 22.3.2004

Weitere Seiten mit Gerhard Polt im Leipziger Hof:

Eröffnung der Ausstellung von Luigi Coppa - mit zahlreichen Fotos.