Galerie Hotel Leipziger Hof
Galerie Hotel Leipziger Hof
Hedwigstr. 1-3
04315 Leipzig
Tel: 0341/6974-0
Fax: 0341/6974-15
0

Einladung zum 11. Galeriekonzert und zur 39. Ausstellungseröffnung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde unserer Galerie,

wir laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich zu kulturellen und kulinarischen Leckerbissen in unsere Galerie ein. Erleben Sie einen genüßlichen und interessanten Abend:

Samstag, 9. April 2005:


18.00 Uhr 11. Galeriekonzert - Mitglieder des Gewandhausorchesters musizieren Streichquartette von Schönberg und Fuchs
19.00 Uhr Wolfgang KE Lehmann - "Erinnerte Stille", 39. Ausstellungseröffnung
Malerei auf Papier
ab 20 Uhr Weinverkostung, Snacks, a-la-carte Gerichte, Künstlermenü, ...
in unserem kleinen Restaurant (bei warmem Wetter auch im Biergarten)

Ausstellungsdauer:   10. April - 29. Mai 2005
Öffnungszeiten:         täglich 10 - 20 Uhr
(Der Zugang zur Galerie kann gelegentlich durch Veranstaltungen eingeschränkt sein. Auskunft per email oder telefonisch 0341/69 74 0).


Wolfgang KE Lehmann: Die Homepage des Künstlers

Ihre Reservierung:

Name*:
Straße:
Ort:
Telefon*: * = Pflichtfelder
Ja, ich nehme am Galeriekonzert (Unkostenbeitrag 7,00 EUR) mit Personen teil
Ja, ich nehme am Künstler-Menü (EUR 24,50 pro Person) mit Personen teil
Ich möchte lieber a-la-carte essen, bitte reservieren Sie Plätze für mich im Restaurant
Leider kann ich nicht teilnehmen, gern möchte ich jedoch Ihre Einladungen weiterhin erhalten



10. Galeriekonzert   Beginn 18 Uhr.

Arnold Schönberg

Streichquartett D-Dur (1897)

Robert Fuchs

3. Streichquartett op. 71



Ausführende:

Miho Tomiyasu und Eva Burmeister, Violine,
Peter Borck, Viola,
Axel von Huene, Violoncello
Mitglieder des Gewandhausorchesters Leipzig

Biographien:

Miho Tomiyasu P. Marques

wurde in Tokyo geboren und erhielt als Fünfjährige den ersten Geigenunterricht. 1982 gewann sie beim Mainichi Musikwettbewerb in Tokyo den 1. Preis. Ab 1984 studierte sie an der staatlichen Hochschule für Musik und Bildende Kunst Tokyo mit Diplom- und Magisterabschluß 1991 und anschließend, mit einem Stipendium des DAAD, an der Musikhochschule in Frankfurt, wo sie 1995 ihr Konzertexamen mit Auszeichnung ablegte. Seit 1995 ist sie Konzertmeister der 2. Violine im Gewandhausorchester.

Eva Burmeister

Eva Burmeister wurde in Philadelphia, Pennslyvania geboren und wuchs in Charlottesville, Virginia auf. Hier erhielt sie im Alter von sieben Jahren ihren ersten Violinunterricht. Mit 14 Jahren zog sie nach Boston, Massachussettes, um dort am New England Conservatory of Music weiterfuehrenden Unterricht zu erhalten.

1991 begann Eva Burmeister ihr Studium mit Stipendium an The Juilliard School in New York bei Joel Smirnoff, dem ersten Geiger des Juilliard String Quartet. Gleichzeitig belegte sie einen Diplomstudiengang in Kunstgeschichte an der Columbia University, den sie 1997 mit Erfolg abschloss.

Waehrend ihrer Studien war Eva Burmeister Konzertmeister im Orchestra der Juilliard School, sowie Mitglied des New Juilliard Ensemble fuer zeitgenoessische Musik. Sie erhielt ausserdem die begehrte Morse Fellowship, eine Art Stipendiem, dessen Traeger u.s. klassische Musik an Schulen in sozial schwachen Gemeinden New Yorks unterrichtet.

Ein weiteres Stipendium ermoeglichte ihr fuer vier Jahre die Teilnahme als Solo-2. Violine der Aspen Chamber Symphony beim Aspen Music Festival in Colorado. Hier erhielt sie auch als erste Preistraegerin ueberhaupt den Time Warner Prize for Excellence in the Arts. 1999 wurde sie von demselben Festival als Artist-in-Residence fuer einen kulturellen Austausch mit Katsuyama, Japan ausgewaehlt. Als Soloistin trat Eva Burmeister mit dem Juilliard Orchestra und dem Prometheus Chamber Orchestra in New York auf; Solo-Recitals gab sie in den Vereinigten Staaten, in Deustchland, und Japan. Darueberhinaus kann sie auf die kammermusikalische Zusammenarbeit mit herrausragenden Kuenstlern wie Lynn Harrell, Jamie Laredo, den Musikern des Juilliard String Quartet und Mitgliedern des Orpheus Chamber Orchestra verweisen.

Mit dem Abschluss ihres Studiums in New York erhielt Eva Burmeister 1999 das von Kurt Masur initierte Citibank Stipendium, das ihr ein einjaeriges Studium bei Klaus Hertel an der Hochschule fuer Musik in Leipzig ermoeglichte. Seitdem lebt Eva Burmeister in Leipzig, spielt als Aushilfe beim Ensemble Modern in Frankfurt, und ist seit Januar 2001 Mitglied des Gewandhausorchesters.

Peter Borck

wurde in Ortrand (Lausitz) geboren und erhielt im Alter von fünf Jahren den ersten Geigenunterricht. Es folgte eine 10 jährige Ausbildung am Robert-Schumann-Konservatorium in Zwickau. Danach Studium an der Hochschule für Musik 'Franz Liszt" in Weimar in den Fächern Viola bei E. Geschke, Erich Viehweg und Prof. Dietmar Hallmann und Dirigieren bei Prof. Gerhard Pflüger. Beim Internationalen lnstrumental-Wettbewerb in Markneukirchen erhielt er 1985 einen Förderpreis. Seit 1987 ist er Vorspieler der Bratschen im Gewandhausorchester und ab 2000 Mitglied des Bayreuther Festspielorchesters.

Neben seiner beruflichen und kammermusikalischen Tätigkeit widmet er sich besonders der Nachwuchsförderung. So ist er Mitinitiator der Orchesterakademie des Gewandhausorchesters und Mentor des Landesjugendorchesters Sachsen.

Axel von Huene

wurde in Braunschweig geboren, wuchs in Tutzing bei München auf und erhielt mit fünf Jahren den ersten Cellounterricht. Noch während seiner Schulzeit absolvierte er 1991/92 ein einjähriges Cellostudium in Boston (USA) in der Klasse von A. Diaz. 1992 studierte er zunächst als Jungstudent und ab 1995 im Vollstudium an der Hochschule für Musik und Theater in München bei Prof. H. Stiehler. Es folgte ein einjähriges Studium in Sydney bei Prof. U. Wiesel (1998/99) und 1999, bis zum mit Auszeichung bestandenen Examen 2001, das Studium in Saarbrücken bei Prof. Rivinius. 2002 erspielte er sich einen Zeitvertrag im Gewandhausorchester und ist da seit September 2003 fest engagiert.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Künstlermenü   17 - 22 Uhr

Frischer Blattsalat "Mescliné" mit marinierten Schrimps
***
Ochsenbouillon mir Kräuterflädle und Wurzelgemüse
***
Kalbsrollbraten "Leipziger Hof" an Rahmsauce, Williamskartoffeln und feinem Gemüsebouquett
***
Zweierlei Mousse an Kokos-Vanille-Sauce und Frucht-Zabaione
***
EUR 24,50 pro Person

------------------------------------------------------------------------------------------------------



             Möchten Sie zu unseren Ausstellungen eingeladen werden?

Name:
Straße:
Ort:
Telefon:

bitte nehmen Sie mich mit der folgenden eMail-Adresse in Ihre Einladungsliste auf:
 




Homepage | Haus | Preise | Standort des Hotels | Restaurant | Tagungen in Leipzig | Reservierung | Presse-Ecke des Hotels | Kunstsammlung | Aktuelle Ausstellung | Geplante Ausstellungen | Ausstellungen Archiv | Künstler des Hotels | Newsletter | Messen in Leipzig | WLAN | AGB | Kontakt | Sitemap | Stellenangebote | Impressum

© 2000-2006 by Galerie Hotel Leipziger Hof, Leipzig Logo Brief | Webmaster Logo Brief, Galerie Hotel Leipziger Hof, Hotel und Restaurant, Leipzig
Letztes Update: 21.9.2006