Sollte diese Einladung nicht ordnungsgemäß angezeigt werden, so finden Sie diese auch unter
www.leipziger-hof.de/einladung-reinhard-minkewitz-2017.htm
galerie.leipziger-schule
im
Galerie Hotel Leipziger Hof
Hier schlafen Sie mit einem Original
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde unseres Hauses und unserer Galerie,


wir freuen uns, Sie zum Galerieabend für

Samstag, den 18. März 2017, 19.00 - 22.00 Uhr
zur Eröffnung der neuen Ausstellung in unsere Galerie und zur Nachfeier in unserem Restaurant herzlich einzuladen.

Ihre Reservierung nehmen wir gerne telefonisch unter 0341-69 74 0 oder per eMail unter Reservierung Galerieabend entgegen. Wenn Sie am Abend der Eröffnung nicht bei uns sein können, haben Sie bei Ihrem nächsten Besuch in unserem Hause noch bis zum 25. Mai 2017 Gelegenheit, die Ausstellung anzuschauen.

Reinhard Minkewitz, "Der Raum gedehnt", 2017, Ölfarbe und Kohle auf Leinwand. ©Foto M. Wenzel 19 Uhr: Eröffnung der 81. Ausstellung
Reinhard Minkewitz
"Treibgut. Reprise"

Malerei, Zeichnung & Steinritzung

Zur Eröffnung spricht Jens Sparschuh (Berlin).

Reinhard Minkewitz studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Diplom 1984. Er war Meisterschüler bei Prof. Gerhard Kettner in Dresden, 1987-89.

" ... Reinhard Minkewitz bringt etwas Merkwürdiges fertig: Er kann ... eine Welt zaubern, die wie an flimmernden Tagen oder im Dämmerlicht sich permanent zu verändern scheint, fließende Grenzen hat, noch alles für möglich hält." (Peter Guth, 2002)

ab ca. 20 Uhr:
Nachfeier im Restaurant.
Reinhard Minkewitz, Jens Sparschuh und die Mitarbeiter unserer Galerie freuen sich darauf, mit Ihnen zusammen den Abend in lockerer Form ausklingen zu lassen.

Wie immer bieten wir neben unserer allgemeinen Speisen- und Getränkekarte unser traditionelles Künstlermenü an (s. unten).

Ausstellungsdauer:  19.3. bis 25.5.2017, täglich 10 - 20 Uhr.
Der Zugang zur Galerie kann gelegentlich durch Veranstaltungen eingeschränkt sein. Auskunft telefonisch unter 0341 - 69740.



Reinhard Minkewitz, "Ohne zurückzukehren", 2016, Kohle auf Leinwand. ©Foto M. Wenzel


" ... Bei Reinhard Minkewitz geht es um die Klarheit des geistigen Prinzips, um Ordnung, hinter der sich Haltung verbirgt. ... Der Künstler schildert keinen Vorgang, sondern er hält einen Moment fest, in dem die Zeichnung mit allem aufgeladen wird, was an Begreifen und Fähigkeiten zu Gebote steht. Hier tilgt er alles Zufällige, Unbedeutende und Unverbindliche, um auf den Punkt zu kommen. Und der heißt: In ein Minimum von formalem Aufwand das Spannungsverhältnis von Form und Inhalt, Denken und Ausdruck, Subjekt und Objekt hineinzupacken ... " (Dr. Peter Guth, 2001)

Dass Reinhard Minkewitz zum Besten gehört, was Leipzig an Zeichnung und Druckgrafik aufbieten kann, ist inzwischen bekannt und bedarf des Kommentars nicht. Längst hat er auch die Malerei und die Plastik für sich entdeckt und macht auch hier eine gute Figur. Das mit der Entdeckung von Neuland ist freilich so eine Sache, dann zumal, wenn sie mit Selbstironie (und Minkewitz kann ohne weiteres selbstironisch sein) gepaart ist. Denn es kann passieren, dass der Betrachter diese Ironie nicht so recht begreift ...

Seine Blätter spielen zumeist in einem edlen geistigen Raum, der sich dem Schmutz menschlicher Niedrigkeit schlicht verschließt. Irgendwo sind Minkewitz' Arbeiten immer Gegenentwürfe zu einer moralisch ziemlich weit herunter gekommenen Welt. Bei ihm ist die Liebe rein, dito die Landschaft. Und die grafische Linie sowieso.
(Dr. Peter Guth bei der Eröffnung unserer ersten Minkewitz-Ausstellung, 19.11.2002)
Reinhard Minkewitz - Kurzbiografie

1957 geboren in Magdeburg Kindheit und Jugend in Berlin, Abitur
1979 - 1984 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, Diplom
seit 1980 Lebensgemeinschaft mit der Fotografin Marion Wenzel
1982 Geburt des gemeinsamen Sohnes Richard
seit 1984 regelmäßige Sommeraufenthalte auf dem Darß
1984 - 1986 Förderstipendium der Städtischen Bühnen Leipzig
1986 & 1989 Preisträger bei den "100 ausgewählten Grafiken"
1987 - 1989 Meisterschüler bei Prof. Gerhard Kettner, Dresden
seit 1990 Zusammenarbeit mit dem Druckerpaar Reinhard und Jeanette Rössler, Hohenossig
1994 Arbeitsaufenthalt als Gast des Goethe-Instituts Manchester und der Lancaster University, "German Artist in Residence"
1996 Grafikpreis der Dresdner Bank, "100 sächsische Grafiken", Chemnitz
1990 - 1996 Lehrtätigkeit für figürliche Zeichnung - Aktzeichnung im Fachbereich Malerei / Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig
seitdem freischaffend in Leipzig tätig
Künstlermenü

Unser traditionelles Künstlermenü servieren wir erstmals bei der Ausstellungseröffnung.
Gerne kochen wir es für Sie auf Vorbestellung nach (ab 4 Personen).


Kokos-Currysüppchen mit Tortillaspitzen
***
Rosa Barberieentenbrust auf Orangenkraut an Süßkartoffelfries
***
Kleine Erdbeercharlotte auf Schokoladenspiegel


Preis: 27,60 €

Gerne nehmen wir Ihre Reservierung für die Nachfeier
telefonisch unter 0341 - 69 74 0 oder per email entgegen.
Führung durch unsere Kunstsammlung:

Am 17.3., 28.4. und am 12.5.2017, jeweils 17 Uhr, sind die nächsten Führungen durch unsere Kunstsammlung mit über 500 Arbeiten der "Leipziger & Neuen Leipziger Schule"
(Dauer ca. 60 Minuten, Eintritt frei, bitte mit Anmeldung).

Sonderführungen können gerne auf Anfrage gebucht werden.
   
   Saane Süßmilch, "K.E.", 2005
Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr. Klaus Eberhard,
Geschäftsführer und Kurator der Sammlung und der Galerie
Bill Apel, Hoteldirektor

galerie.leipziger-schule
im GALERIE HOTEL LEIPZIGER HOF
Hier schlafen Sie mit einem Original
Hedwigstr. 1-3, 04315 Leipzig
1300 Meter östlich vom Hauptbahnhof
Tel. +49 341 6974-0
Fax +49 341 6974-150
klaus.eberhard@leipziger-hof.de
www.leipziger-hof.de
Dürfen wir Sie über unsere Vernissagen in der Galerie und über die Kunst und Veranstaltungen in unserem Hause informieren? Dann bestellen Sie bitte unseren Newsletter ...  Newsletter bestellen
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Nachdruck und Verbreitung sind nur für den persönlichen Gebrauch erlaubt. Der Newsletter darf an Freunde und Bekannte weitergeleitet werden; er darf jedoch nicht ohne Zustimmung der Redaktion in ein Web-Angebot oder ein Archiv übernommen werden. Sofern auf externe Links hingewiesen wird, übernimmt die Redaktion keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Angaben.
Hotelhauptseite           Galeriehauptseite           Presseberichte           Bisherige Newsletter

Homepage | Haus | Preise | Standort | Restaurant | Tagungen | Reservierung | Anfrage | Presse-Ecke | Kunstsammlung | Aktuelle Ausstellung | Geplante Ausstellungen | Ausstellungen Archiv | Künstler des Hauses | AGB | Kontakt | Stellenangebote | Impressum | Sitemap

© 2001-2016 by galerie hotel leipziger hof | Webmaster
Letztes Update: 2.3.2017
ei