Ausdruck des Flyers als .pdf-Datei ... hier





KUNSTSAMMLUNG
LEIPZIGER HOF

Leipziger Schule
Neue Leipziger Schule
und andere Positionen Leipziger Malerei



Arno Rink, "Unterm Tuch", Öl auf Hartfaser, 1994, 120 x 140 cm










GALERIE HOTEL LEIPZIGER HOF
Hier schlafen Sie mit einem Original









DIE SAMMLUNG


Die Sammlung des Leipziger Hofs nimmt unter den Privatsammlungen deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts mit seinen über 450 Bilden einen besonderen Platz ein, da sich zahlreiche Hauptwerke der Malerei der "Leipziger & Neuen Leipziger Schule", insbesondere aus der Zeit der Wende, darin befinden.

In fast kompletter Geschlossenheit präsentiert die Sammlung Leipziger Malerei der letzten 30 Jahre. Zudem ist sie ein zeitgeschichtliches Dokument dieser kurzen, eruptiven Phase junger deutscher Geschichte, der Wendezeit.

Diese Sammlung trug der Münchner Physikprofessor und Eigentümer des Hotels, Dr. Klaus Eberhard, in den Jahren von 1990 bis heute zusammen.



Gerald Müller-Simon

Dietrich Gnüchtel




Trotz der Hängung in einem Hotel hat sich der intime, private Charakter der Sammlung erhalten. Wohl auch, weil Eberhard nie "en bloc" erwarb und einzig ästhetische Aspekte und die Qualität der Exponate - oft rückversichert durch das Urteil befreundeter Kunsthistoriker - Hauptmerkmale der Sammlung waren und sind.

Dieser persönliche Bezug und die direkte finanzielle und ideelle Förderung von Leipziger Künstlern, die in den ersten Nach-Wendejahren nur schwer Zugang zum neuen Kunstmarkt fanden, lassen Eberhard heute auch als Mäzen der Kunst in dieser Stadt erscheinen.





Kristina Schuldt

Joachim Scholz



Heinz Wagner

Walter Münze


In den letzten Jahren sind zahlreiche Arbeiten von jungen Leipziger Künstlern ("Neue Leipziger Schule") hinzu gekommen, so von Christian Bussenius, Martin Galle, Kristina Schuldt (Fachklasse Prof. Neo Rauch), Markus Bläser, Marieken Matzschenz, Elena Koslova (Fachklasse Prof. Sighard Gille) und andere.




DIE GALERIE


Neben der Sammlung zeigt die hoteleigene "galerie.leipziger-schule" seit 1995 (Eröffnung mit einer Werner Tübke Ausstellung) auf 160 qm Ausstellungsfläche ein ausgewähltes Spektrum Leipziger Kunst.




Heute bekannte Künstler wie Michael Triegel, Michael Fischer-Art, Annette Schröter, Christian Bussenius, Martin Galle und andere erhielten von Eberhard die Möglichkeit, in ersten großen Ausstellungen ihre Arbeiten in Leipzig zu zeigen.



Sighard Gille

Judith Ostermeyer


DAS HAUS



Der Leipziger Hof liegt ruhig und zentral in einem Zone-30-Wohngebiet und ist eines der schönen, alten (1886), denkmalgeschützten Häuser in Leipzigs Gründerzeitviertel.


Von hier aus erreichen Sie bequem alle wichtigen geschäftlichen und kulturellen Zentren der Stadt - zu Fuß, mit dem Wagen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.



Wolfgang Mattheuer









Michael Triegel


Frieder Heinze

Rosa Loy




Hartwig Ebersbach

Saane Süßmilch




ÖFFNUNGSZEITEN
täglich 10-20 Uhr, Eintritt frei
Info-Service/Anmeldung/Buchung
Tel.:
+49 (0)341 69 74 0
Fax.:
+49 (0)341 69 74 150
E-Mail:




ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN


freitags 17 Uhr,
kostenfrei, Anmeldung erbeten
Gruppenführungen 60 €, bis 25 Pers.




GALERIE HOTEL LEIPZIGER HOF
Hier schlafen Sie mit einem Original
Hedwigstraße 1-3, D-04315 Leipzig
1.300, östlich vom Hauptbahnhof


www.leipziger-hof.de



------------------------------------------------------------------------

Der folgende Bericht über unsere Kunstsammlung erschien im Juli 2013
als Titelgeschichte im offiziellen Veranstaltungskalender
der Stadt Leipzig "Leipzig im Juli 2013"
:





aus dem Veranstaltungskalender "Leipzig im Juli 2013" der Stadt Leipzig. ©Leipzig Tourismus und Marketing GmbH

Hotelhauptseite

Kunstgalerie