Galerie Hotel Leipziger Hof
Galerie Hotel Leipziger Hof
Hedwigstr. 1-3
04315 Leipzig
Tel: 0341/6974-0
Fax: 0341/6974-150

15.02.2005

Begegnung im Inneren

Bilder von Caroline Kober und Henrik Pillwitz in der Galerie Leipziger Hof

    Eurydike träumt. Einen ausgedehnten Traum. Sieben Blätter lang lässt Caroline Kober eine junge Frau und einen jungen Mann miteinander, besser nebeneinander agieren. In unbestimmten Landschaften, die vielleicht die Weiten des Weltalls, ferne Gegenden, Höhlen, vielleicht Orpheus' Unterwelt darstellen. Die noch bis zum 3. April in der Galerie Hotel Leipziger Hof zu sehen sind. "Wanderung" heißt die Schau.
Und die führt in suggestive Welten, intuitiv aus zarten Farbschichten geschaffen. Die mit feinem Pinsel umrissförmig hinein gezeichneten Figuren sind Träger von Stimmungen. Das ist bisweilen bezaubernd, geht vor allem emotional nahe. Hoffnung, Erwartung, auch Verlorensein stehen zwischen dem paar. Hier geht es um mehr als den Mythos des thrakischen Königssohnes. Das Thema: "So verlierst du mich aus übergroßer Liebe" wird nicht nur aus heroisch männlicher Sicht befragt. Ganz gegenwärtig thematisiert die Leipzigerin Liebesbeziehungen, Individualität, Sehnsucht nach Geborgenheit.

"Goldene Zeiten" von Caroline Kober (Ausschnitt).
Foto: GHLH

Dem stellt der Maler Henrik Pillwitz ganz andere Landschaften gegenüber. Wie Kober ist er in Leipzig geboren, hat wie sie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst studiert. Doch in seinen Szenerien dringt er in die Welt der Strukturen vor, der Mirkoorganismen, zu dem, "was die Welt im Innersten zusammenhält". Seine "Segmente", "Siele" und "doors" sind getragen von einer expressiven Farbwelt und -oberfläche. Neben großen Gemälden stehen kleine Papierarbeiten, häufig Serien, die er im Freien malt. Lebendigkeit und Kraft strahlen sie aus, als hätte der Maler die Energie der Natur in seine Bilder gelenkt. Im Atelier bearbeitet er diese Empfindungen, wird frei zum Ausleben einer Imagination zwischen Naturleben, Abstraktion und Neuformulierungen von Landschaften, auch innerer Befindlichkeit.
Caroline Kober und Henrik Pillwitz: zwei Wirklichkeiten scheinbar, eine weite Wanderung. Doch schließen sich beide starke Positionen am Ende zusammen. Man gelangt ins Innere.

©Christine D. Hölzig

Information:
Caroline Kober & Henrik Pillwitz "Wanderung", Galerie Hotel Leipziger Hof, bis 3.4.2005;
Geöffnet tägl. 10-20 Uhr


Hotelhauptseite

weitere Presseartikel

Homepage | Haus | Preise | Standort des Hotels | Restaurant | Tagungen in Leipzig | Reservierung | Presse-Ecke des Hotels | Kunstsammlung | Aktuelle Ausstellung | Geplante Ausstellungen | Ausstellungen Archiv | Künstler des Hotels | Newsletter | Messen in Leipzig | WLAN | AGB | Kontakt | Sitemap | Stellenangebote | Impressum

© 2000-2006 by Galerie Hotel Leipziger Hof, Leipzig Logo Brief | Webmaster Logo Brief, Galerie Hotel Leipziger Hof, Hotel und Restaurant, Leipzig
Letztes Update: 26.9.2006