Leipziger Volkszeitung
25.09.2012
Gebildeter Kenner der Menschen
Eberhard-Erinnerungen

Zum Artikel "Geistiger Voyeurismus" vom 25. September

Von ISOLDE KÜNZEL, 04205 Leipzig


Der Artikel des Verlegers Elmar Faber stellt für mich eine reine Unverschämtheit dar. Zurzeit lese ich mit Interesse und Gewinn das Buch des Klaus Eberhard. Dermaßen schlecht, wie Elmar Faber es gerne hätte, kann ein Mensch gar nicht sein! Ich halte Herrn Professor Eberhard für einen Menschenkenner und Menschenfreund und außerdem für gebildet genug, seine Notizen wahrheitsgemäß gemacht und wiedergegeben zu haben. Alles diffamiert Faber. Auch ich habe im Robert-Koch-Krankenhaus einst übelste Erfahrungen gemacht...
Vielleicht sollte Elmar Faber mal Stellung dazu nehmen, dass sich zunehmend hochrangige DDR-Nutznießer mit Büchern oder sonst wie z. B. auch in der LVZ vorstellen und nun als reinste Unschuldsengelchen gelten wollen?!
Ich bin nur kunstinteressierter Laie, wünsche aber Herrn Professor Eberhard viel Erfolg mit seinem Buch!
 
Quelle: LVZ 05.10.2012 zu den Artikeln
Hotelhauptseite