Dieses Logo wurde von Michael Fischer-Art für den Leipziger Hof gestaltet


Galerie Hotel Leipziger Hof
©galerie.leipziger-schule

Ein Beitrag zu
Leipzigs Kunst und Kultur:

unsere bisherigen
Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde unseres Hauses und unserer Galerie,

mit herzlichen Grüßen aus dem Leipziger Hof informieren wir heute über diese Themen:

1. 

Hans-Dietrich Genscher, Außenminister a.D., am 9. Oktober 2007: - "Danke, Leipzig, für den 9. Oktober 1989"

2.  "Welches Konzept verfolgt das Galerie Hotel Leipziger Hof?" - Hausherr Klaus Eberhard antwortet auf dem 120. Tourismusfrühstück der Stadt Leipzig

3. Jürgen Noltensmeier, "Möglichst schnell alle Vorteile", Malerei - unsere aktuelle Ausstellung, Fotos von der Eröffnung.

4. Poeten-Lob auf den Leipziger Hof - '... doch das Wohlgefühl komplett macht zuletzt ein gutes Bett' ...

5. 

Genuß und Entsetzen - das Abschlußkonzert der Händel-Festspiele in der Galgenbergschlucht einmal anders gesehen.

6. 

Kunst und Gastlichkeit, Leipzig für Genießer - Wir bieten Ihnen zahlreiche Angebote ('packages') für Ihren Leipzig Besuch ...

1. Hans-Dietrich Genscher, Außenminister a.D., am 9. Oktober 2007:
    "Danke, Leipzig, für den 9. Oktober 1989"

Zoom
Hans-Dietrich Genscher (re.) und Hausherr Klaus Eberhard (2004): Überreichung der "Olympia Plakette", ein Markenzeichen für besondere Hotel Qualität ... doch Leipzigs Olympia Bewerbung scheiterte.
Foto: ©galerie.leipziger-schule

Wenn ich heute vor Ihnen stehe, sage ich
"Danke, Leipzig, für den 9. Oktober 1989".


An diesem Tag zeigte sich, dass Frieden stärker ist als alles andere.

Ich werde nicht müde zu sagen, die Mauer ist vom Osten her zum Einsturz gebracht worden. Sie, die Leipzigerinnen und Leipziger, haben es gewollt, Sie haben es getan. Die Mauer fiel symbolisch am 9. Oktober in Leipzig.

Vier Wochen später stürzte sie in Berlin wirklich ein.

Die deutsche Freiheitsgeschichte hatte damals ihren Höhepunkt. Wenn je Worte Geschichte gemacht haben, dann "Wir sind das Volk" und "Keine Gewalt", denn am 9. Oktober wurde nicht nur Deutschland, sondern Europa verändert.

Hans-Dietrich Genscher am 9. Oktober 2007 bei der "Nacht der Kerzen" in Leipzig.

2. "Welches Konzept verfolgt das Galerie Hotel Leipziger Hof?"
    Hausherr Klaus Eberhard antwortet auf dem 120. Tourismusfrühstück der Stadt Leipzig
Zum Vergrößern bitte anklicken
Führung durch die Kunstsammlung. Foto ©galerie.leipziger-schule
Die Maxime ist, dass der Hotelbesuch zu einem lebendigen Kunsterlebnis für die Gäste wird.

Die Kunstgalerie und die Sammlung des Hauses präsentieren ausgewählte gegenwärtige Kunst der "Leipziger" und der "Neuen Leipziger Schule".

Es finden in der Galerie wechselnde Ausstellungen und Kommunikationsforen in zwangloser Form statt, zu denen auch auswärtige Künstler und Galeristen eingeladen werden.

Ziel ist es, für eine spannende und den Besucher interessante Begegnung mit der Kunst unserer Zeit zu sorgen und einen offenen Gedankenaustausch sowie gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen.

Die konstant gute Auslastung und die hohe Gästezufriedenheit bzw. -akzeptanz sprechen für eine interessante Hotellage mit guter Anbindung.
->nach oben   
3. Jürgen Noltensmeier, "Möglichst schnell alle Vorteile", Malerei
    unsere aktuelle Ausstellung, Fotos von der Eröffnung.
Jürgen Noltensmeier
Jürgen Noltensmeier
Foto: ©privat


... Seinem Häusermotiv widmet sich Jürgen Noltensmeier schon seit seiner Studienzeit ...
... Auch in den formalen Referenzen an die mittlerweile wieder wertgeschätzte Ära der Moderne, lässt sich bei Noltensmeier ein charakteristischer Zug der aktuellen Malerei wiederfinden. Dieser äußert sich etwa in der Tendenz zur flachen Raumtiefe und glatten Bildoberfläche, die häufig von emotionslosen Themen begleitet werden.

... Die kriminalistische Stimmung, in die Noltensmeier seine Häuser taucht,

Jürgen Noltensmeier, 'Amerika',
Eitempera auf Leinwand, 2007, 49.5 x 61 cm.

wird vor allem durch strenge Schlagschatten evoziert, die an die Schattengestaltung Edward Hoppers erinnern. (Sandra Kühn)

Seit Ende der Neunziger lebt Jürgen Noltensmeier in Leipzig und wirkt auch als Schriftsteller (z.B. 'Geburtenstarke Jahrgänge', Kiepenheuer & Witsch).

Weitere Angaben zur Ausstellung ... mehr

->nach oben     

4. Poeten-Lob auf den Leipziger Hof - Dr. Horst Schirrmeister und Hansgeorg Stengel
Gästezimmer 512 Gästezimmer 512, eine unserer Juniorsuiten, Foto ©galerie.leipziger-schule
Dr. Horst Schirrmeister, Dormagen, Dez. 2007.
Wir danken herzlich für die Genehmigung zum Abdruck.

And'res wäre auch zu preisen,
die Bedienung, Bilder, Speisen,
doch das Wohlgefühl komplett
macht zuletzt ein gutes Bett!
Wer hier nach verbrachter Nacht
nicht ganz glücklich aufgewacht,
hat ein eigenes Problem,
denn die Betten sind bequem.
Wo uns solche Betten stählen,
muß man das Hotel "empfählen".


Unvergessen auch der kleine Vierzeiler vom verstorbenen, großen Berliner Kabarettisten Hansgeorg Stengel, der über viele Jahre immer wieder bei seinen Auftritten in Leipzig unser Gast war:

Nicht enden wollender Applaus
für dieses edle Gästehaus!
Sechs Sterne werden, wenn nicht sieben,
dem edlen Tempel gutgeschrieben.
->nach oben     
5. Genuß für die einen, ein Schock für andere
    Gedanken zum Abschlußkonzert der Händelfestspiele in der Galgenbergschlucht
Schlußkonzert Galgenbergschlucht
Die Galgenbergschlucht

Feuerwerk in der Galgenbergschlucht
Feuerwerk,
Fotos ©Saane Süßmilch

Höhepunkt der Händelfestspiele in Halle an der Saale ist in jedem Jahr das große Schlußkonzert in der Galgenbergschlucht.

Auch in diesem Jahr packten wir unseren Picknick-Korb und erlebten wieder ein herrliches Konzert in der idyllischen Schlucht. Nach einer Weile stimmten auch die Vögel in den Bäumen in die Händelsche Musik mit ein.

Es erinnerte mich spontan an eine Geschichte, die mir ein Mitglied des Münchner Radio-Symphonieorchesters einmal erzählte: Als sie vor vielen Jahren ein mitternächtliches open-air Konzert in Madrid spielten, stimmte eine Nachtigall mit ein - offenbar durch eine Melodie angeregt. Der Dirigent (ich glaube, es war Colin Davis) winkte das Orchester ab und alle lauschten der Nachtigall für eine Weile.

In der Galgenbergschlucht dagegen geschah Schreckliches: Am Schluß des Konzertes begann das Feuerwerk; schlagartig dröhnte ein Höllenlärm durch die Schlucht. Aus dem Baum neben uns fiel eine Amsel vor Schreck im freien Flug - wie ein Stein - fast 10 Meter herunter, bevor sie sich fangen konnte. Eine gespenstische Situation: der stürzende Vogel vor dem grell erleuchteten Himmel!

In den kurzen Lärmpausen des Feuerwerks waren die entsetzten Aufschreie der Vögel zu hören, die gerade noch friedlich und vergnügt in die Musik eingestimmt hatten. Dazu die Schlucht voll stinkender Luft und ein nicht enden wollendes Feuerwerk!

Sollte man das den natürlichen Bewohnern der Schlucht - nicht nur den Vögeln - wirklich antun?

->nach oben     
6. Kunst und Gastlichkeit, Leipzig für Genießer
    Veranstaltungen und Angebote unseres Hauses und wie Sie uns am günstigsten buchen.
Galerie Hotel Leipziger Hof
Die Hedwigstraße ist eine ruhige 'Zone 30' Straße.
©galerie.leipziger-schule

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Leipziger Hof!

Nutzen Sie unsere besonderen Angebote zu Veranstaltungen in Leipzig (Sommerspecials, Silvester 2008, Weihnachtsoratorium mit dem Thomanerchor, u.v.m.) oder einfach nur für ein Kunst- und Kultur-Wochenende ... mehr.

Tagungen/Feiern in einzigARTiger Umgebung ... mehr

Grillabende im Biergarten: jeden Freitag und Samstag ab 18 Uhr ... mehr

Führung durch die Sammlung jeden Freitag um 17 Uhr (Eintritt frei, Dauer ca. 45 Min., Anmeldung erwünscht). Im Anschluß besteht Gelegenheit zum Gedankenaustausch im Restaurant oder bei schönem Wetter im Biergarten (Grillabend) - unsere Speisekarte

Noch ein Wort zu unseren Preisen: Sie erhalten stets den günstigsten Preis, wenn Sie direkt über unser  online-Reservierungssystem oder per Telefon buchen.

Gerne stehen wir Ihnen für die Planung Ihres Leipzig Besuchs zur Verfügung. Rufen Sie uns an: Rezeption (0341 - 69 74 0) .

->nach oben     

Saane Süßmilch, Portait K.E.
Saane Süßmilch, "K.E.", 2002
©galerie.leipziger-schule
Mit herzlichen Grüßen
aus dem Leipziger Hof von uns allen,
Ihr
Prof. Dr. Klaus Eberhard
Geschäftsführender Direktor
GALERIE HOTEL LEIPZIGER HOF
Hier schlafen Sie mit einem Original
Hedwigstr. 1-3, 04315 Leipzig
1300 Meter östlich vom Hauptbahnhof
Tel. 0341/6974-0; Fax 0341/6974-150
www.leipziger-hof.de        email
Mein Kommentar / Newsletter bestellen

Mein Kommentar zum Newsletter: Kommentar
Gerne möchte ich den Newsletter von Ihnen zugeschickt bekommem: Newsletter bestellen

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Nachdruck und Verbreitung sind nur für den persönlichen Gebrauch erlaubt. Der Newsletter darf an Freunde und Bekannte weitergeleitet werden; er darf jedoch nicht ohne Zustimmung der Redaktion in ein Web-Angebot oder ein Archiv übernommen werden. Sofern auf externe Links hingewiesen wird, übernimmt die Redaktion keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Angaben.
Hotelhauptseite           Galeriehauptseite           Presseberichte           Bisherige Newsletter