Hier schlafen Sie mit einem Original
Nachlesen: Galerie-Hotel "Leipziger Hof" erhält Qualitätssigel Stufe 1 der Service Qualität Deutschland
Mit diesem Slogan wirbt das Galerie-Hotel "Leipziger Hof" um kunstinteressierte Touristen, die ganz gezielt in die sächsische Kultur-Stadt kommen. Weltweit werden sie angelockt durch Artikel in der "New York Times", dem Kunstmagazin "ART" und vor allem durch Mundpropaganda. Sie wollen meist ein ganz bestimmtes Phänomen erkunden: die Werke der "Neuen Leipziger Schule", welche es zahlreich in den Zimmern und Fluren des Hotels sowie in der Galerie zu entdecken gibt. Der Inhaber des Galerie-Hotels, Prof. Dr. Klaus Eberhard, erfüllt gern spezielle Wünsche seiner Gäste, die z.B. in Zimmern mit einem Werk von Wolfgang Mattheuer oder Neo Rauch schlafen möchten. In vielen Jahren hat der Kunstliebhaber ca. 250 Arbeiten Leipziger Künstler erworben und ausgestellt. Für das außergewöhnliche Konzept und die gästefreundliche Umsetzung erhielt der "Leipziger Hof" am 21. November 2009 das Qualitätssigel Stufe 1 der Service Qualität Deutschland. Im Anschluss an die feierliche Eröffnung der 55. Ausstellung (Maler Martin Kreim) übergab DEHOGA Leipzig, Geschäftsführer Holm Retsch, das Zertifikat an Prof. Dr. Klaus Eberhard und seinen Direktionsassistenten Bill Apel.
"v.l.: Bill Apel, Holm Retsch, Prof. Dr. Ulrich Heilemann,
Prof. Dr. Klaus Eberhard."
      Foto: Armin Kühne

Das Ziel der Initiative ist es, das Qualitätsbewusstsein für Gäste und Kunden zu stärken. Denn Qualität ist nicht nur m Tourismus, sondern branchenübergreifend von Bedeutung. Professionelle Gastgeber und Dienstleister sind gefragt. Sind Gäste zufrieden, ist bereits viel erreicht. Werden ihre Erwartungen übertroffen, ist das der Schlüssel zum Erfolg. Engagierte Unternehmer vermitteln mit dem Siegel dem Gast eine klare Qualitätsbotschaft und weben damit nach außen.
 
Quelle: Wirteblatt 01.02.2010 zu den Artikeln
Hotelhauptseite