galerie.leipziger-schule
im
Galerie Hotel Leipziger Hof
Hier schlafen Sie mit einem Original
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde unseres Hauses und unserer Galerie,


wir freuen uns, Sie zu unserem nächsten Galerieabend am

Samstag, 2. März 2019, 18.00 - 22.00 Uhr, einzuladen.

Eröffnet wird die Ausstellung "Suche" der heute in Leipzig lebenden Künstler Zakwan Khello (Syrien), Arya (Iran), Khalid Waleed Al-Aloosi (Irak) und Aqeel Abdulameer Abdulhussein (Irak) mit anschließender Nachfeier in unserem Restaurant. Neben der allgemeinen Speisen- und Getränkekarte bieten wir wieder ein besonderes Künstlermenü an, auch als vegetarische Variante, (s. unten). Ihre Reservierung nehmen wir gerne telefonisch unter 0341-69 74 0 oder per eMail unter Reservierung Galerieabend entgegen.
Wenn Sie am Abend der Eröffnung nicht bei uns sein können, haben Sie bei Ihrem nächsten Besuch in unserem Hause noch bis zum 25. Mai 2019 Gelegenheit, die Ausstellung anzuschauen.
Khalid Waleed Al-Aloosi, "o.T.", 2018
18 Uhr: Eröffnung der 88. Ausstellung

Zakwan Khello (Syrien), Arya (Iran), Khalid Waleed Al-Aloosi (Irak), Aqeel Abdulameer Abdulhussein (Irak)
"Suche"

Malerei und Zeichnung

Vier befreundete Künster aus drei derzeit weniger befreundeten Ländern leben und arbeiten seit einiger Zeit in Leipzig. Sie haben den Wunsch an uns gerichtet, ihre teilweise schon in Leipzig entstandenen Arbeiten gemeinsam ausstellen zu können. Alle haben ein Studium an Kunstakademien in ihrer Heimat absolviert.

Zur Eröffnung spricht Verena Landau. Im Anschluss stellen sich die vier Künstler kurz persönlich vor.

ab ca. 19 Uhr:
Nachfeier im Restaurant.
Die Künstler, Verena Landau und die Mitarbeiter unseres Hauses und unserer Galerie freuen sich darauf, mit Ihnen diesen interessanten Abend mit einem Gedankenaustausch und in lockerer Form ausklingen zu lassen.

Wie immer bieten wir neben unserer allgemeinen Speisen- und Getränkekarte unser traditionelles Künstlermenü -auch als vegetarische Variante - an (s. unten).
Ausstellungsdauer:  3.3. bis 25.5.2019, täglich 10 - 20 Uhr.
Der Zugang zur Galerie kann gelegentlich durch Veranstaltungen eingeschränkt sein.
Auskunft telefonisch unter 0341 - 69740.

Aqeel Abdulameer Abdulhussein, "Suche", 2019, Acryl auf Leinwand, 60 x 60 cm

" … Die vier ausstellenden Künstler sind begnadete Zeichner und Maler oder Bildhauer: Zakwan Khello … vollzieht derzeit eine interessante Entwicklung, da er sich von seiner stark farbigen, figürlichen Malerei gelöst hat und sich aktuell der Abstraktion widmet. Mit filigranen überwiegend schwarzen Strukturen und gezielt gesetzten Farbakzenten in Tusche auf Leinwand ertastet er sich quasi seismographisch ein neues künstlerisches Gebiet. Khalid Waleed Al-Aloosi ist Bildhauer, zugleich aber auch Maler. Eindrucksvoll sind seine Farbstimmungen und die malerische Dichte seiner Pinselarbeit … Aqeel Abdulameer Abdulhussein steht ebenfalls in einer realistischen Tradition, er findet metaphorische Konstellationen für seine Gedanken und zeigt gesellschaftliche Widersprüche auf. Bisweilen malt er einfach die Situationen, die ihn umgeben. Leipzig taucht immer wieder in seinen Bildern auf sowie eine Malweise, die bisweilen stark an die "Leipziger Schule" erinnert. Arya verfolgt mit seiner Malerei vor allem das Ziel, auf die Situation von Frauen in seinem Heimatland Iran hinzuweisen. Mit malerischen Mitteln kämpft er für Freiheit und Selbstbestimmung, wobei er Ornamente der persischen Kultur aufgreift und auf raffinierte Weise in die Bildgestaltung einbindet ...." .

(Verena Landau, 2018)


Kurzbiografien der Künstler

Aqeel Abdulameer Abdulhussein
ist Kunstlehrer aus dem Irak und dort aufgrund seiner künstlerisch-politischen Aktivitäten bedroht, eine Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland hat er dennoch nicht erhalten. Er arbeitete bereits als Honorarkraft in Grundschulen. Seine künstlerischen Arbeiten waren Teil zahlreicher Ausstellungen in lrak, Türkei, Iran, Syrien, Deutschland. Derzeit befindet er sich in Frankreich und versucht, dort Asyl zu bekommen.

Zakwan Khello
kam 2015 aus Syrien, wo er in Damaskus Kunst studiert hatte, nach Leipzig. Das Pöge-Haus präsentierte seine Bilderserie "Schmerz und Hoffnung" bereits, als er selbst noch im umkämpften Aleppo ausharrte. Erste Aufmerksamkeit in Leipzig erregten seine Arbeiten Ende 2014 in dem Theaterstück "Free Syrien Angst" des Ost-Passage Theaters, in welchem sein Bruder, der Journalist Tarek Khello, mitspielte. Eine große Ausstellung in der Peterskirche folgte, als Zakwan Khello sich in Leipzig befand. Zakwan Khello lebt nun als selbstständiger Künstler in Leipzig und sucht noch nach einem Atelier.

Khalid Waleed Al-Aloosi
aus dem Irak studierte Bildhauerei an der Kunstakademie in Bagdad, bevor er in seiner Heimatstadt Tikrit freischaffend als Bildhauer arbeitete. Er nahm an zahlreichen Ausstellungen im Irak sowie in Dubai teil und realisierte Kunst im öffentlichen Raum. 2014 zerstörten Islamisten sein Atelier und sein gesamtes Werk im Außenraum. Seitdem lebt er als Geflüchteter in Leipzig. Mittlerweile sind seine Frau und seine vier Kinder nachgezogen. Khaled Waleed Al-Aloosi ist weiterhin künstlerisch tätig, absolviert seinen Deutschkurs und arbeitet als Bundesfreiwilliger in der Kunstvermittlung des Museums der bildenden Künste Leipzig.

Arya
aus Teheran, Iran, arbeitet freiberuflich für internationale Kundschaft als Designer im Bereich Animation und Websitegestaltung. Neben seinen angewandten Projekten betätigt er sich künstlerisch im Medium Malerei.





Aqeel Abdulameer Abdulhussein, "o.T.", 2019




Künstlermenü

Unser traditionelles Künstlermenü servieren wir erstmals bei der Ausstellungseröffnung.
Gerne kochen wir es für Sie auf Vorbestellung nach (ab 4 Personen).


Bunter Couscous-Salat mit mariniertem Mozzarella und Mandeln
***
Kalbsröllchen, gefüllt mit Parmaschinken und Salbei, dazu Bouillongemüse und Süßkartoffel-Churros
***
Zitronen-Tartelette mit Himbeeren und Sahnetupfer .


Preis: 28,50 €

Die vegetarische Variante:

Bunter Couscous-Salat mit mariniertem Mozzarella und Mandeln
***
Vegetarische Maultaschen in Gemüsebouillon
***
Zitronen-Tartelette mit Himbeeren und Sahnetupfer .


Preis: 25,50 €

Gerne nehmen wir Ihre Reservierung für die Nachfeier
telefonisch unter 0341 - 69 74 0 oder per email entgegen.


Führungen durch unsere Kunstsammlung

Am 22.3., 26.4. und am 24.5.2019, jeweils 17 Uhr, sind die nächsten Führungen durch unsere Kunstsammlung mit über 500 Arbeiten der "Leipziger & Neuen Leipziger Schule"
(Dauer ca. 60 Minuten, Eintritt frei, Anmeldung erbeten).
Sonderführungen können gerne auf Anfrage gebucht werden.


   
   Saane Süßmilch, "K.E.", 2005
Mit herzlichen Grüßen
Prof. Dr. Klaus Eberhard,
Geschäftsführer und Kurator der Sammlung und der Galerie
Bill Apel, Hoteldirektor

galerie.leipziger-schule
im GALERIE HOTEL LEIPZIGER HOF
Hier schlafen Sie mit einem Original
Hedwigstr. 1-3, 04315 Leipzig
1300 Meter östlich vom Hauptbahnhof
Tel. +49 341 6974-0
Fax +49 341 6974-150
klaus.eberhard@leipziger-hof.de
www.leipziger-hof.de
Dürfen wir Sie über unsere Ausstellungen in der Galerie und über die Kunst und Veranstaltungen in unserem Hause informieren? Dann bestellen Sie bitte unseren Newsletter ...  Newsletter bestellen


Alle Angaben sind ohne Gewähr. Nachdruck und Verbreitung sind nur für den persönlichen Gebrauch erlaubt. Der Newsletter darf an Freunde und Bekannte weitergeleitet werden; er darf jedoch nicht ohne Zustimmung der Redaktion in ein Web-Angebot oder ein Archiv übernommen werden. Sofern auf externe Links hingewiesen wird, übernimmt die Redaktion keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Angaben.
Hotelhauptseite           Galeriehauptseite           Presseberichte           Bisherige Newsletter

Homepage | Haus | Preise | Standort | Restaurant | Tagungen | Reservierung | Anfrage | Presse-Ecke | Kunstsammlung | Aktuelle Ausstellung | Geplante Ausstellungen | Ausstellungen Archiv | Künstler des Hauses | AGB | Kontakt | Stellenangebote | Impressum | Sitemap

© 2001-2019 by galerie hotel leipziger hof | Webmaster
Letztes Update: 12.2.2019