Dieses Logo wurde von Michael Fischer-Art für den Leipziger Hof gestaltet

Galerie Hotel Leipziger Hof
©galerie.leipziger-schule

visit us on facebook

Kunst und Kultur:
unsere bisherigen Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde unserer Galerie und unseres Hauses,  

wir grüßen herzlich aus dem Galerie Hotel Leipziger Hof und informieren heute über diese Themen:


1.  In diesem Jahr feiern wir 20-jähriges Jubiläum. Die Tagebuchaufzeichnungen des Hausherrn sind ein spannender Rückblick auf diese eruptive Phase junger deutscher Geschichte, der Wendezeit.
2.  Aktuell in unserer Galerie: Gudrun Brüne. Ihr Mann Bernhard Heisig malte einst Helmut Schmidt für die Ahnengalerie im Bundestag, sie Loki Schmidt.  

3.  Außergewöhnliche Jubiläen in Leipzig: 800 Jahre Thomaner in diesem Jahr;
200 Jahre Völkerschlacht Leipzig und 200. Geburtstag Richard Wagners in 2013. Unsere besonderen Angebote für Ihren Leipzig-Besuch.


4.  Wir laden Sie zu einem Besuch in unseren Biergarten ein: Verbinden und genießen Sie Kunst, Küche und Natur!

5.  So buchen Sie unser Haus zum günstigsten Preis, abgesichert durch unsere Bestpreis-Garantie. Buchen 'ohne Wenn und Aber' und ohne Suchen im Netz.


1. In diesem Jahr feiern wir 20-jähriges Jubiläum - am 2. Dezember 1992 kamen die ersten Gäste.
    Die Tagebuchaufzeichnungen des Hausherrn lassen diese eruptive Phase junger deutscher Geschichte
    am Beispiel des Hotels noch einmal  lebendig werden.

um 1900 Die Bäckerei im Gebäude des heutigen Hotels, um 1900. ©Kazalla

Loest und Eberhard
Erich Loest (re.) und Hausherr Klaus Eberhard in der Galerie, 2004.
©Galerie Hotel Leipziger Hof
"Nicht wenige schüttelten den Kopf, als sie hörten, ein Professor Doktor der Atomwissenschaft aus München ... wolle an einer der dunkelsten Ecken Leipzigs ein Hotel errichten.

Mittleren Alters war Klaus Eberhard, stammend vom Niederrhein, erfahren in Forschung nebst Lehre in den USA und in Deutschland, er wagte sich anfangs der neunziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts auf ungewohnten, fallgrubenreichen Boden. Die meisten Häuser im Arbeiterviertel um die Eisenbahnstrasse zeigten sich heruntergekommen oder gar ruinös ... Hier ein Hotel?

Manche, die damals aus dem Westen kamen, wollten schnelles Geld. Sie handelten mit Teppichen, Versicherungen, angestaubten Kochbüchern, Schrottautos. Sie kauften und vernichteten Fußballklubs, rissen sich Edelimmobilien unter die Nägel, verschoben Millionen und machten zum günstigsten Termin Pleite. Sie, Verwalter und Professoren flogen dienstags ein und hauten am Donnerstagabend wieder ab - Boomtown trotz alledem.

Klaus Eberhard krallte sich fest. Und führte Tagebuch. Ohne die Notierungen von damals würde er heute seiber schwerlich glauben, über welche Schwellen er stolperte und welche Hürden er übersprang. Er erkundete Behördenpfade, vertraute Anwälten und missachtete Freundesratschläge oder umgekehrt, es war gleichzeitig Tasten und Zupacken. Die Umbauphase dauerte Monate und war ein Tal von Staub und Lärm ..."


So beginnt das Vorwort des Schriftstellers und Leipziger Ehrenbürgers Erich Loest zum Buch "Zu Gast bei Mattheuer und Rauch - Tagebuch eines Leipziger Kunstsammlers" von Klaus Eberhard, das im Herbst im Seemann Verlag erscheinen wird.


Wir haben die ersten Tagebucheinträge aus dem Jahre 1990 hier für Sie zusammengestellt:

"Für den Sommer 1990 habe ich mit Freunden einen Urlaub auf Bornholm geplant. Die Wende im Herbst 1989 ermöglicht nun, mit dem Auto durch die DDR zu fahren und in Saßnitz die Fähre nach Bornholm zu nehmen.

Vor der Abreise legt mir ein Freund in München noch ans Herz, einen Zwischenstopp in Leipzig einzulegen, das ja am Wege liegt.
'Wir müssen in Leipzig was machen', sagte er, 'mein Neffe kennt viele Leute, die Häuser verkaufen möchten. Ich arrangiere ein Treffen mit ihm' ... "

... weiter
2. Aktuelle Ausstellung in unserer Galerie: Gudrun Brüne hat die 'Leipziger Schule' an
    vorderster Stelle mit geprägt, auch an der Seite ihres Mannes Bernhard Heisig.
Gudrun Brüne, 'Bernhard Heisig mit Gudrun Portrait', 2011
Gudrun Brüne, "Bernhard Heisig mit Gudrun Portrait", 2011, Öl auf Leinwand, 90 x 70 cm
Foto: galerie.leipziger-schule
Gudrun Brüne, 'Bernhard Heisig mit Gudrun Portrait', 2011
Gudrun Brüne, "Schwarze Madonna", 2012, Öl auf Leinwand, 80 x 60 cm,
©Gudrun Brüne
Gudrun Brüne studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Bernhard Heisig und Heinz Wagner. Sie lernte Bernhard Heisig 1961 kennen, war mit ihm verheiratet und lebte 50 Jahre mit ihm bis zu seinem Tode im letzten Jahr zusammen, seit 1991 im gemeinsam gebauten Atelierhaus in Strodehne im Havelland.

Ausstellungsdauer:  noch bis 22. April 2012, täglich 10 - 20 Uhr.
Der Zugang zur Galerie kann gelegentlich durch Veranstaltungen eingeschränkt sein. Auskunft telefonisch unter 0341 - 69740.


Gudrun Brüne (li.) und Brigitte Tübke-Schellenberger (Mi.)
bei der Ausstellungseröffnung.
©Armin Kühne

Die Ausstellung wurde von der Leipziger Kunsthistorikerin Annika Michalski eröffnet. Ihre Rede wurde als Video aufgenommen. Dieses und den Text der Rede finden Sie ... hier.

Impressionen von der Ausstellungseröffnung (Videos und Fotos), sowie Informationen zur Ausstellung und zur Künstlerin finden Sie ... hier
(c) galerie.leipziger-schule, 2011

->nach oben

3. Historische Höhepunkte in Leipzig: 800 Jahre Thomaner in diesem Jahr;
    200 Jahre Völkerschlacht Leipzig und 200. Geburtstag Richard Wagners in 2013.
    Unsere besonderen Angebote für Ihren Leipzig-Besuch.



Gormsen, Thomaskirche
Thomaskirche zu Leipzig, Zeichnung von Nils Gormsen, ehem. Stadtbaurat. Ein Geschenk an Hausherrn Klaus Eberhard zu dessen 60-sten Geburtstag. Foto ©Galerie Hotel Leipziger Hof
800 Jahre Thomanerchor und das jährlich stattfindende Bachfest sind die herausragenden musikalischen Höhepunkte für dieses Jahr in Leipzig.

Thomaner, 2012
Thomaner, 2012. Foto ©LTM/Gert Mothes

"Bis heute schöpfen Thomasschule, Thomanerchor und Thomaskirche aus ihrer gemeinsamen ununterbrochenen 800jährigen Tradition und sehen im täglichen Miteinander eine Quelle der innovativen Veränderung.
Feiern Sie mit uns dieses bedeutende Jubiläum mit vielen Höhepunkten über das ganze Jahr, mit einem kulturellen und geistigen Austausch � mit einer Ausstrahlung weit über die Stadtgrenzen Leipzigs hinaus!"

Diese Grußworte von Oberbürgermeister Burkhard Jung geben wir gerne als Einladung für Sie zu einem Leipzig Besuch weiter!

Das ganzjährige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter Bachfest Leipzig 2012 und 800 Jahre Thomaner.

Auch 2013 wird ein glänzendes Jubiläumsfestjahr sein. Der Leipziger Richard Wagner wurde hier vor 200 Jahren geboren und vor 200 Jahren fand die Völkerschlacht Leipzig statt, ein europäisches Großereignis.

Wir haben zu diesen Ereignissen, aber auch für einen "ganz normalen" Leipzig-Besuch - besonders im Kunst- und Kulturbereich - interessante Arrangements für Sie zusammengestellt
... mehr




->nach oben

4. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unseren grünen, gemütlichen Biergarten:
    Verbinden und genießen Sie die Kunst im Hause mit Küche und Natur im Biergarten!



Sommerzeit, Ferienzeit, Grillabende, 'Leipziger Zweierlei' und große Küche
in unserem gemütlichen, grünen Biergarten.

... Grillabende        ... unsere Speisekarte (gilt auch im Biergarten)


Ein gemütlicher Mittagstisch im Grünen.
Foto: ©galerie.leipziger-schule

Restaurantleiter Steffen Zeidler (li.)
und Küchenchef Dirk Pohl.
Foto: ©galerie.leipziger-schule


->nach oben     
 Kunst und Gastlichkeit, Leipzig für Genießer - So buchen Sie unser Haus am günstigsten.
Galerie Hotel Leipziger Hof
Die Hedwigstraße ist eine ruhige 'Zone 30' Straße.
©galerie.leipziger-schule




Sie erhalten stets den günstigsten Preis, wenn Sie unser Haus direkt buchen, durch einen Anruf an der Rezeption (0341 - 69 74 0) oder online über unser hauseigenes Reservierungssystem.

Dies gilt uneingeschränkt für Zimmerbuchungen wie auch für größere Veranstaltungen.

Hierfür bürgen wir mit unserer Best-Preis-Garantie.

Ersparen Sie sich aufwändiges Suchen im Netz!

Gerne stehen wir Ihnen für die Planung Ihres Leipzig Besuchs zur Verfügung. Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne.



Saane Süßmilch, Portait K.E.
Saane Süßmilch, "K.E.", 2002
©galerie.leipziger-schule
Bleiben Sie uns gewogen!
Mit herzlichen Grüßen aus dem Leipziger Hof,
Ihr
Prof. Dr. Klaus Eberhard
Geschäftsführender Direktor
und
Ihr Bill Apel
Direktions-Assistent
GALERIE HOTEL LEIPZIGER HOF
Hier schlafen Sie mit einem Original
Hedwigstr. 1-3, 04315 Leipzig
1300 Meter östlich vom Hauptbahnhof
Tel. 0341/6974-0; Fax 0341/6974-150
www.leipziger-hof.de        email
Newsletter bestellen

Newsletter bestellen: Newsletter bestellen

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Nachdruck und Verbreitung sind nur für den persönlichen Gebrauch erlaubt. Der Newsletter darf an Freunde und Bekannte weitergeleitet werden; er darf jedoch nicht ohne Zustimmung der Redaktion in ein Web-Angebot oder ein Archiv übernommen werden. Sofern auf externe Links hingewiesen wird, übernimmt die Redaktion keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Angaben.
Hotelhauptseite           Galeriehauptseite           Presseberichte           Bisherige Newsletter