Michael Fischer-Art


Galerie Hotel Leipziger Hof
©galerie.leipziger-schule

visit us on facebook

Kunst und Kultur:
Bisherige Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren ,
liebe Freunde unseres Hauses und unserer Galerie,
  

mit einem herzlichen Gruß aus dem Galerie Hotel Leipziger Hof informieren wir heute über diese Themen:

1. Darüber freuen wir uns: Die "Leipzig Tourismus und Marketing GmbH"
    widmete unserem Galerie Hotel die Titelgeschichte im "Offiziellen
    Veranstaltungskalender der Stadt Leipzig".

2. Ihre Bilder hängen in unserer Sammlung:
    Nun ehrt das Museum der bildenden Künste Gil Schlesinger
    und Arno Rink mit sehenswerten Einzelausstellungen.


3. Auch in diesem Jahr sind wir unter den drei beliebtesten Hotels
    in der Region Leipzig, ausgewählt und ausgezeichnet durch den
    Landestourismusverband Sachsen. Und wie sehen unsere Gäste uns?
    Lesen Sie selbst!


4. Ein gelungener Galerieabend und eine großartige
    Jürgen-Noltensmeier-Ausstellung in unserer Galerie,
    wir berichten mit Fotos und Videos.


5. Datenschutz und Best-Preis-Garantie: Wir befolgen die neuen
    strengen Datenschutzbestimmungen - wie im übrigen bisher auch schon.

1.  Ein Hotel wird zum lebendigen Kunsterlebnis:
     25 Jahre Galerie Hotel Leipziger Hof - Eine Erfolgsgeschichte
Zum Vergrößern anklicken Die "Leipzig Tourismus und Marketing GmbH" wählte für den "Offiziellen Veranstaltungskalender der Stadt Leipzig" im Mai 2018 unser Haus als Titelgeschichte und stellte es als lebendiges Kunsterlebnis und einzigartig mit seiner Sammlung der "Leipziger- und Neuen Leipziger Schule" und seiner "galerie.leipziger-schule" vor.

Hier ein Auszug aus dem redaktionellen Teil:

"Auch in diesem Jahr zeichnete der Sächsische Landestourismusverband das Haus wieder als eines der drei beliebtesten Hotels in der Region Leipzig aus. Das Markenzeichen des Hauses ist seine über Leipzig hinaus bekannte Kunstsammlung.

»We really enjoyed it, an unexpected highlight! The art collection and the tour of the hotel and commentary on the paintings was fantastic. It was very unexpected to have such an interesting collection of art in what was a reasonably priced comfortable hotel close to the city«, hinterließ Gast Tom M. aus den USA vor kurzem.

Die ereignisreiche, spannende und einzigartige Zeit der friedlichen Revolution im Jahre 1989, die Jahre davor und danach bis heute, ist in den über 500 Bildern des Hauses festgehalten. »Jeder Fleck an der Wand bringt dem Gast diese Stadt nahe, Leipziger Lebensgefühl einst und jetzt«, brachte Wolf von Lojewski es seinerzeit in seinem Bericht über das Haus im ZDF-Heute-Journal auf den Punkt

Das schöne, alte (1886), denkmalgeschützte Haus beherbergt 73 komfortable Gästezimmer, drei Tagungs- und Banketträume (bis 100 Personen), einen Fitnessraum mit Sauna und Whirlpool, ein Restaurant mit grünem Biergarten, eine Kunstgalerie und als Markenzeichen seine über Leipzig hinaus bekannte Kunstsammlung der »Leipziger- und Neuen Leipziger Schule«."


Den vollständigen Bericht finden Sie ... hier.

2. Gil Schlesinger und Arno Rink:
    zwei großartige Ausstellungen im Museum der bildenden Künste in Leipzig
    - eine besondere Empfehlung für Ihren Leipzig Besuch.
Gil Schlesinger
Gil Schlesinger und Hausherr Klaus Eberhard im Galerie Hotel Leipziger Hof am 6.11.2017. Schlesinger schenkte dem Hausherrn seinen neuen, umfangreichen Katalog (Werke 1961 - 2016) und der Signatur "Für Herrn Prof. Eberhard mit sehr herzlichen Wünschen und großer Verbundenheit, Gil Schlesinger" .
© Galerie Hotel Leipziger Hof


Silvester 2014
Klaus Eberhard nahm dieses Foto bei einem seiner Besuche im Atelier von Arno Rink im Jahre 1995 auf und erwarb an diesem Tage für die Kunstsammlung des Leipziger Hofs das Bild "Unterm Tuch", das im oberen Teil des Fotos zu sehen ist.
© Galerie Hotel Leipziger Hof

Gil Schlesingers Kunst ist vielfältig. Sie wurzelt nicht nur in der konsequenten Weiterführung abstrakt-avantgardistischer Tendenzen und expressionistischer Farbengelage, sondern spiegelt nahezu alle geschichtlichen, gesellschaftlichen und menschlichen Eruptionen der letzten 100 Jahre wider.

Ob das Trauma der Verfolgung der jüdischen Bevölkerung durch die Nazis, die Aufzehrungen des Neuanfangs in Israel oder die enttäuschte Hoffnung auf Sozialismus nach seiner Übersiedlung in die DDR Mitte der 1950er sowie die dort verbreiteten Konventionen kulturpolitischer Kunsterwartungen, sie finden Ausdruck in seiner Malerei.

Schlesingers Werke sind voller Geschichte und persönlicher Geschichten, voller Symbolik und kunsthistorischer wie literarischer Zitate.

Gil Schlesinger,"Ehepaar im Bad", 2002, Öl auf Leinwand, 80 x 80cm; Kunstsammlung Leipziger Hof

Mit Farben und Formen sowie seinem unverwechselbaren, markanten Duktus lässt Schlesinger das Reale entstehen. Dabei schaffen seine Bilder Zutritt zu einem individuellen Realismus, der aktuell und gleichzeitig zeitlos wirkt. (© MdbK Leipzig, 2018, Ausstellungsdauer: 29.6.-19.8.2018)

Der im September vergangenen Jahres verstorbene Maler und Zeichner Arno Rink gilt als herausragender Vertreter der zweiten Generation der Leipziger Schule und als Wegbereiter der Neuen Leipziger Schule.

Mit rund 65 Gemälden, zahlreichen großformatigen Zeichnungen sowie biographischen Fotografien und Dokumenten veranschaulicht die als Retrospektive angelegte Ausstellung seinen künstlerischen Kosmos. Scharfe Kontur, aufregendes Farbkonzept, akribisch in der Technik, waghalsig in der Komposition und ohne jegliche Angst vor Pathos, so vergegenwärtigen wir uns allgemein hin Arno Rinks perfekte Bildwelt.

Sein persönliches Schicksal und die zeitgeschichtlichen Ereignisse hinterlassen allerdings Spuren, auch in seinem Werk. Die Ausstellung, an der Arno Rink selbst noch mitgearbeitet hat, versucht einen tieferen und persönlicheren Einblick auf sein künstlerisches Schaffen zu geben als es bisher möglich war. Hinter Haltung, Stolz und Würde verbarg sich ein hochsensibler Künstler, der persönliche Erfahrungen unverzüglich in seinen Bildern verarbeitet und thematisiert hat. (© MdbK Leipzig, 2018, Ausstellungsdauer: noch bis zum 19.8.2018)

Unsere Angebote für Ihren Leipzig Besuch: -> unsere Angebote.
3. Wieder unter den drei beliebtesten Hotels in der Region Leipzig,
    ausgewählt und ausgezeichnet durch den Landestourismusverband Sachsen

Silvester 2014
Kommentare unserer Gäste, alle aus den letzten Wochen:

"Ich bin so zufrieden, dass ich noch vom Frühstückstisch für das nächste Jahr buche. Herzlichen Dank für den Aufenthalt in Ihrem charmanten Haus, das sich sehr wohltuend von den austauschbaren Kettenhotels abhebt!" (Jan H.)

"Selten so herzlich begrüßt worden. Eine sehr heimische Atmosphäre. Personal super aufmerksam. Zu Fuß superschnell in der Innenstadt. Bis bald bei Ihnen in Leipzig!" (Daniela W.)

"Unsere Mitglieder waren von der Sauberkeit und dem geschmackvollen Ambiente der Zimmer beeindruckt. Das Frühstück war perfekt und in großer Auswahl. Das Abendessen entsprach unserem Geschmack. Bedanken möchten wir uns auch beim freundlichen Personal, wie Service und Rezeption. Es war für uns eine unvergessliche Reise nach Leipzig." (Reisegruppe aus Berchtesgaden)

"Das Haus lag für uns sehr günstig, weil wir jemanden in der Mariannenstraße besucht haben. Außerdem liegt eine Straßenbahnstation in der Nähe (Eisenbahnstraße), so dass das Auto auf dem Hof stehen bleiben konnte. Die Hofeinfahrt ist allerdings etwas herausfordernd eng. Die Rezeption ist sächsisch-freundlich-hilfsbereit. Die Zimmer sind geschmackvoll und zweckmäßig eingerichtet. Die Betten erschienen uns etwas weich, aber wir haben prima geschlafen - vor allem, weil es ganz ruhig ist. Das Frühstück lässt keine Wünsche offen - super Rührei, ganz leckere hausgemachte Salate. Die Unterkunft für unsere nächste Leipzig-Reise steht fest!" (Heike E.)

"Charmant, liebevoll, professionell. Ich liebe das Gebäude, dessen Ausstrahlung und die anregende Stimmung, welche durch die Bilder entstehen kann." (Margarethe M.)

"Biergarten - eine Idylle! Parken - sehr gut! Umgebung - sehr gut! Wir müssen noch einmal kommen, weil wir das "Tagebuch" von Prof. Dr. Eberhard am Originalort noch fertig lesen müssen." (Gerda L.)

Ganz persönliche Worte vom Lions Club München-Geiselgasteig an den Hausherrn Klaus Eberhard: " ... Du warst ein ganz vortrefflicher Haus-, Hof- und Galerie-Herr, bei dem ich mich - auch im Namen meiner Lionsfreunde - noch einmal ganz herzlich bedanken möchte. Dein Haus ist toll in Schuss ... Du hast mit Deiner bekannten Leidenschaft Deine Künstler für uns alle beeindruckend nahe gebracht. Sie schwärmten alle in Auerbachs Keller und auf der Heimreise davon... Und der Denkmalskollege, Dr. Krumrey, hat uns ebenfalls ganz großartig Leipzig erklärt. Also ein voller Erfolg dieser Reise..."
(Dr. Walter Schellenberg, Präsident, LIONS CLUB International München-Geiselgasteig)

->nach oben

4. Ein gelungener Galerieabend und eine großartige Ausstellung in unserer
    Galerie mit Bildern von Jürgen Noltensmeier.

Jürgen Noltensmeier bei der Ausstellungseröffnung vor seinem Bild "Paradies", 2016, Eitempera auf Leinwand, 100 x 130 cm
©Foto: galerie.leipziger-schule



Jürgen Noltensmeier, "Ranchhaus", 2015,
Eitempera auf Leinwand, 30 x 40 cm

Bis zum 15. Juli 2018 haben Sie Gelegenheit, diese wunderbare Ausstellung mit 29 teils großformatigen (200 x 270 cm) Bildern von Jürgen Noltensmeier in unserer Galerie anzuschauen und - wenn Sie möchten - Bilder zu erwerben.

Den interessanten Galerieabend zur Ausstellungseröffnung haben wir in Videos und Fotos festgehalten. Schauen Sie doch mal rein ... ->hier.

Jürgen Noltensmeier wurde in Kalletal/Ostwestfalen geboren. Er studierte Illustration an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und Malerei an der Glasgow School of Art in Schottland. Seit fast 20 Jahren lebt und arbeitet er in Leipzig.


Künstler Jürgen Noltensmeier und Hausherr Klaus Eberhard eröffneten gemeinsam die Ausstellung; ©Foto: Armin Kühne


"... Was ist das für eigentümliche Malerei, die immer und immer wieder das vermeintlich überaus Banale moderner Lebenswelten, nämlich zeitgenössische Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie gesichtslose Zweckbauten gestaltet? Die in Spannung von Kolorit und Medium die klassische, für ihre Leuchtkraft gerühmte Ei-Tempera dafür nutzt, in breit gemaltem Valeurismus ausgerechnet das Grau, düstere Nichtfarbe schlechthin ... zu variieren? Deren formale Bildsprache beinahe jedes dynamische Element meidet, um doch so etwas wie stille Dramatik zu präsentieren? Alles ruht hier, dräut gar und schaut uns zyklopenhaft an. Manchmal ein Close-up ohne Horizont ...". (c) Dr. Ingo Meyer
5.  Der Schutz Ihrer (Daten-)Privatsphäre und wie Sie unser Haus zum günstigsten Preis buchen.
Auch uns liegt Ihre Privatsphäre am Herzen und nicht erst seit der neuen Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Wir befolgen die strengen Datenschutzverordnungen. So waren und sind Ihre Daten bei uns sicher und werden von uns nicht an Dritte weitergegeben. Nach wie vor haben Sie bei jedem Newsletter die Möglichkeit, Ihre Adresse mit einem "Klick" aus unserer Liste zu löschen.

Planen Sie einen Leipzig Besuch oder eine Veranstaltung in unserem Hause? Dann schauen Sie doch mal unsere Angebote an: -> unsere Angebote.

Am 21. Juli 2018 ist unser nächster Galerieabend mit unserem traditionellen Künstlermenue, von nun an zusätzlich mit einem vegetarischen/veganen Alternativ-Vorschlag.

Wir eröffnen die 86. Ausstellung in unserer Galerie:
Matthias Klemm, "SCHERBENBILDER, BRETTERBILDER, ANDEREBILDER", Malerei und Zeichnung, Beginn 18 Uhr.

Die nächsten Führungen durch unsere Kunstsammlung sind am: 20.7., 21.9. und 19.10.2018, jeweils um 17:00 Uhr

Immer mehr Gäste buchen auf direktem Wege, und das mit gutem Grund: Wir garantieren Ihnen den niedrigsten Preis für eine Übernachtung oder eine Veranstaltung in unserem Hause, wenn Sie den direkten Weg der Buchung wählen: online über unser hauseigenes Reservierungssystem oder per Telefon bei unserer Rezeption (0341 - 69 74 0). Dies gilt ohne Ausnahme, an jedem Tag im Jahr, ohne wenn und aber.

Und wenn uns mal ein Fehler unterlaufen sollte und Sie uns darauf aufmerksam machen, dann reduzieren wir auch Ihren Preis und zusätzlich nochmal um 10%. Hierfür bürgen wir mit unserer Best-Preis-Garantie.


Saane Süßmilch, "K.E.", 2002
©galerie.leipziger-schule


Bleiben Sie gesund und uns gewogen!
Mit herzlichen Grüßen aus dem Leipziger Hof
Bill Apel,
Hoteldirektor
Prof. Dr. Klaus Eberhard,
Geschäftsführer und Kurator der Sammlung und der Galerie

GALERIE HOTEL LEIPZIGER HOF

Hier schlafen Sie mit einem Original
Hedwigstr. 1-3, 04315 Leipzig
1300 Meter östlich vom Hauptbahnhof
Tel. 0341/6974-0; Fax 0341/6974-150
www.leipziger-hof.de        email

Bill Apel
Foto ©privat
Newsletter bestellen: Newsletter bestellen

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Nachdruck und Verbreitung sind nur für den persönlichen Gebrauch erlaubt. Der Newsletter darf an Freunde und Bekannte weitergeleitet werden; er darf jedoch nicht ohne Zustimmung der Redaktion in ein Web-Angebot oder ein Archiv übernommen werden. Sofern auf externe Links hingewiesen wird, übernimmt die Redaktion keinerlei Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Angaben.
Hotelhauptseite           Galeriehauptseite           Presseberichte           Bisherige Newsletter